Haus & Grund Rheinland hat einen neuen Verbandsdirektor

Ab sofort übernimmt Ass. jur. Erik Uwe Amaya als neuer Verbandsdirektor die Geschäftsführung des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland und folgt damit Ass. jur. Wolfgang Friedrich, der der Eigentümerschutz-Gemeinschaft als Berater weiterhin zur Verfügung stehen wird.

Ab sofort übernimmt Ass. jur. Erik Uwe Amaya als neuer Verbandsdirektor die Geschäftsführung des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland und folgt damit Ass. jur. Wolfgang Friedrich, der der Eigentümerschutz-Gemeinschaft als Berater weiterhin zur Verfügung stehen wird.

Der neue Verbandsdirektor mit dem spanischen Nachnamen hat Jura in Köln und Madrid studiert und anschließend das Rechtsreferendariat am Landgericht Düsseldorf erfolgreich abgeschlossen. Der 30jährige Volljurist hat vor seiner juristischen Laufbahn als freier Mitarbeiter für die Ratinger Lokalredaktion der Rheinischen Post, Radio Duisburg und NBC GIGA TV in Düsseldorf Erfahrungen im Medienbereich sammeln können. Schwerpunkte des neuen Verbandsdirektors werden die Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit und zusammen mit dem Landesvorstand die politische Durchsetzung der Interessen von Immobilieneigentümern gegenüber der Landespolitik sein. Auch der Einsatz in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Youtube wird er weiter ausbauen, die er bereits als Referent auf den Weg gebracht hat. "Wir bedanken uns bei Wolfgang Friedrich für die gute Zusammenarbeit und freuen uns, dass er weiterhin unterstützend für uns tätig sein wird. Dem neuen Verbandsdirektor, Erik Uwe Amaya, wünschen wir für sein neues Amt viel Kraft und Erfolg", sagt der Vorsitzende von Haus & Grund Rheinland, Prof. Dr. Peter Rasche.

zurück zum News-Archiv