Archiv

22.02.2017

Die Bausparkassen haben seit Jahren ein Problem: Viele Kunden besparen ihre hoch verzinsten alten Bausparverträge weiter, obwohl sie zuteilungsreif wären. Denn in Zeiten niedriger Zinsen sind die Verträge eine attraktive Geldanlage. Die Bausparkassen belastet das finanziell, so dass sie die Verträge gerne kündigen würden. Aber dürfen sie das so einfach? Darüber hat gestern der Bundesgerichtshof... mehr…


21.02.2017

In Mietverträgen wird häufig festgelegt, dass eine spätere Änderung des Vertrags der Schriftform bedarf – die sogenannte Schriftformklausel. Wird auch eine Änderung dieser Klausel selbst an die Schriftform gebunden, handelt es sich um eine doppelte Schriftformklausel. Doch Vorsicht: Steht die Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann sie mündliche Absprachen nicht verhindern. mehr…


20.02.2017

Heute wird das Rheinland zur Metropolregion – mit den Unterschriften unter der Gründungsakte. Damit entsteht die drittgrößte Metropolregion Europas, gleich hinter dem Großraum Paris und der britischen Metropolregion um London. Insbesondere in Punkto Verkehrsinfrastruktur ruhen große Hoffnungen auf der Metropolregion – was auch Auswirkungen auf den Immobiliensektor hat. mehr…


17.02.2017

In einem Haus mit Eigentumswohnungen soll das Dachgeschoss bewohnbar gemacht werden. Dazu müssen bauordnungsrechtliche Auflagen erfüllt werden – was Kosten verursacht. Die Aufteilung der Kosten unter den Sondereigentümern hat jetzt den Bundesgerichtshof beschäftigt. Was muss die Eigentümergemeinschaft zahlen, wofür kommt der Sondereigentümer des Dachbodens auf? mehr…


16.02.2017

Nur noch wenige Wochen, dann wird das digitale Antennenfernsehen DVB-T auf einen neuen technischen Standard umgestellt: DVB-T2 HD liefert dann digitales Fernsehen in HD-Qualität an die Antennen der Zuschauer. Der Haken: Der bisherige Standard wird abgeschaltet, wer seine Empfangstechnik nicht auf den neuesten Stand bringt, hat ab dem 29. März einen schwarzen Bildschirm. Was Eigentümer jetzt wissen... mehr…


15.02.2017

Die Immobilienpreise sind in Deutschlands Großstädten in den letzten Jahren viel stärker gestiegen als die Mieten. Ein beunruhigender Trend, bedroht er doch die Rentabilität von vermietetem Eigentum. Ein neues Gutachten legt jetzt aktuelle Zahlen zur jüngsten Entwicklung vor. Demnach zeichnet sich eine Trendwende ab – zumindest für die großen Metropolen des Landes. mehr…


14.02.2017

Das Vermieter-Dasein ist nie ohne Risiko: Es kann durchaus passieren, dass die Miete einmal ausfällt. Wenn Vermieter ohne eigenes Verschulden von einem größeren Mietausfall betroffen sind, gibt es wenigstens ein Trostpflaster: In solchen Fällen kann man von der Kommune einen Teilerlass der Grundsteuer einfordern. Wer das für 2016 tun möchte, sollte sich bald darum kümmern. mehr…


13.02.2017

Bislang gibt es zwei Regelwerke für die energetischen Anforderungen an Gebäude: Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) mitsamt der Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Wegen Problemen in der Anwendung der nicht aufeinander abgestimmten Gesetze sollen sie durch ein Gebäudeenergiegesetz ersetzt werden. Haus & Grund kritisiert den Gesetzentwurf. mehr…


10.02.2017

Die Nebenkosten machen das Wohnen in Deutschland erst richtig teuer. Für die Höhe der meisten Punkte auf der Rechnung der Wohnnebenkosten ist der Staat verantwortlich. Dabei zeigen sich in Deutschland große regionale Unterschiede. Der Bund der Steuerzahler hat jetzt in einer Studie die deutschen Landeshauptstädte verglichen – und kommt zu teils überraschenden Ergebnissen. mehr…


09.02.2017

Die Grundsteuer steigt und steigt – und verteuert das Wohnen für Eigentümer und Mieter gleichermaßen. Dieser Trend ist seit Jahren ungebrochen – auch im abgelaufenen Jahr 2016 war das nicht anders. Das belegt jetzt eine aktuelle Studie. Sie zeigt auch: in Sachen Grundsteuer ist Nordrhein-Westfalen deutschlandweit das teuerste Pflaster. mehr…


08.02.2017

Wer ein Haus baut oder renoviert, der beauftragt ein Bauunternehmen oder einzelne Handwerker. Um hierbei auf der sicheren Seite zu sein, können Eigentümer die kostenlosen Bau- und Handwerkerverträge von Haus & Grund nutzen. Jetzt gibt es neue, aktualisierte Versionen der Verträge: Sie sind an aktuelle Gesetzesänderungen angepasst, damit Bauherren weiterhin unbesorgt bauen können. mehr…


07.02.2017

Ein Vermieter hat seinen Mietern ordnungsgemäß gekündigt – aber sie ziehen nicht aus. Jedenfalls nicht innerhalb der Zeit von der Kündigung bis zum Ende des Mietverhältnisses, sondern erst lange danach. Wie viel Miete steht dem Vermieter in dieser Zeit als Nutzungsentschädigung zu? Darüber hatte der Bundesgerichtshof (BGH) zu entscheiden und fällte ein vermieterfreundliches Urteil. mehr…


06.02.2017

„Trotz niedriger Zinsen ist die Zahl von Eigenheimbesitzern mit niedrigeren Einkommen in Deutschland rückläufig, weil die Menschen die steigenden Kaufnebenkosten nicht mehr aufbringen können“, sagt Prof. Dr. Peter Rasche, Vorsitzender von Haus & Grund Rheinland. „Schuld daran ist vor allem die staatliche Abzocke bei der Grunderwerbsteuer – ohne Gegenleistung. Hier ist eine Entlastung dringend... mehr…


03.02.2017

Wenn es eine Steuerquelle gibt, die derzeit besonders kräftig sprudelt, dann ist es die Grunderwerbsteuer. Sie hat den Finanzministern der deutschen Bundesländer im abgelaufenen Jahr 2016 Einnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe beschert. Auch in Nordrhein-Westfalen ging es von bereits hohem Niveau nochmals kräftig nach oben. Dahinter stecken ein hoher Steuersatz und hohe Umsätze am... mehr…


02.02.2017

Der Fernsehempfang führt nicht selten zu Streit zwischen Vermietern und Mietern. Oft geht es um die Montage von Satellitenschüsseln. Aber auch der Betrieb eines Kabelanschlusses kann zu Problemen führen. Was ist beispielsweise, wenn der Vermieter den Kabelanbieter wechseln möchte? Darf er das – auch dann, wenn es für die Mieter teurer wird? mehr…


01.02.2017

Ein Bauträger baut eine Wohnanlage mit Eigentumswohnungen und stattet sie mit einer Schließanlage aus. Muss er anschließend den Schließplan und die Sicherungskarte an die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) übergeben? Wegen dieser Frage ist eine WEG gegen ihren Bauträger vor Gericht gezogen – und hat die Unterlagen am Ende bekommen. mehr…


31.01.2017

Wohnimmobilien sind für viele Menschen Teil der Familie – und sollen es auch bleiben. Sie werden von einer Generation auf die nächste weitervererbt und der Staat unterstützt das. Denn Familienheime sind von der Erbschaftssteuer befreit. Doch Vorsicht: Die Steuerbefreiung gilt nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Ein Urteil des Bundesfinanzhofes hat dazu jetzt sehr enge Grenzen gesetzt. mehr…


30.01.2017

Mit verbessertem Einbruchschutz die eigenen vier Wände absichern – diese Form der Modernisierung boomt aktuell. Und das zeigt Wirkung: Um 15,7 Prozent sei die Zahl der Einbrüche in NRW letztes Jahr gesunken, hat die Polizei am Samstag (28. Januar 2017) gemeldet. Fast jeder zweite Einbruch scheitert inzwischen an moderner Technik. Das Land rüstet daher jetzt die Förderung für den Einbruchschutz... mehr…


27.01.2017

Mieterstrom – hinter diesem Schlagwort versteckt sich die Idee, Solaranlagen auf Mietshäusern zu installieren. Die Eigentümer könnten den Strom dann an die Mieter verkaufen. So ließen sich zusätzliche Potentiale bei der Erzeugung von Solarstrom heben. Aber wie rentabel kann das in der Praxis sein und wie groß ist das Potential wirklich? Dazu hat das Bundeswirtschaftsministerium jetzt eine Studie... mehr…


26.01.2017

Wenn ein Vermieter die Betriebskosten zu spät abrechnet, muss der Mieter sie nicht mehr bezahlen. Ein Jahr nach Ende des Abrechnungsjahres beträgt die Frist laut Gesetz. Doch was ist, wenn der Vermieter einer Eigentumswohnung nicht fristgerecht abrechnet, weil der Beschluss der WEG nicht vorliegt – beispielsweise nachdem der Hausverwalter geschlampt hat? Der Bundesgerichtshof hat dazu jetzt ein... mehr…