Archiv

18.04.2017

Wenn der Marder zubeißt, kann es teuer werden. Viele Autofahrer wissen das nur zu gut. Doch auch in Wohnhäusern nisten sich die kleinen Raubtiere gerne mal ein – zum Beispiel im Dach. Marder können dort erhebliche Schäden verursachen, auch deshalb, weil der Befall weniger schnell entdeckt wird als im Auto. Wann muss beim Hausverkauf über einen Marderbefall informiert werden? mehr…


13.04.2017

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein Grundstück, um darauf ein Haus zu bauen. Sie zahlen die Grunderwerbsteuer, schließen danach einen Bauerrichtungsvertrag ab und die Baufirma baut Ihr Haus. Danach verlangt das Finanzamt von Ihnen, rückwirkend auch für die Baukosten des Hauses Grunderwerbsteuer zu zahlen. Unvorstellbar? Nicht unbedingt, wie der Bundesfinanzhof jetzt entschieden hat. mehr…


12.04.2017

NRW-Bauminister Groschek hat gestern eine Bilanz zum 2014 eingeführten Wohnungsaufsichtsgesetz gezogen. Demnach wenden 70 Prozent der Kommunen das Gesetz nicht aktiv an. „Das sogenannte Wohnungspolizeigesetz hilft nichts gegen Schrottimmobilien und schafft Ungerechtigkeit. Es ist gut, dass die Kommunen das erkannt haben“, kommentiert Prof. Dr. Peter Rasche von Haus & Grund Rheinland die Zahlen. mehr…


11.04.2017

Die Frühjahrsarbeit im Garten bringt reichlich Gartenabfall mit sich. Und dann steht ja auch noch Ostern vor der Tür – bietet sich da nicht ein Osterfeuer an, um den Baum- und Strauchschnitt schnell und einfach los zu werden? Haus & Grund warnt davor: In der Regel ist es nicht erlaubt, Gartenabfälle zu verbrennen. Allerdings macht es Sinn, sich bei der Gemeindeverwaltung nach lokalen Regelungen zu... mehr…


10.04.2017

Wer im letzten Jahr ein Wohnhaus gebaut hat, der hat es zu spüren bekommen: Die Preise auf dem Bau gingen deutlich nach oben. Neue Zahlen vom Statistischen Bundesamt zeigen: In allen Teilbereichen des Bauens sind die Preise gestiegen. Insgesamt lag die Verteuerung im letzten Jahr mit 2,6 Prozent weit über der Inflationsrate von 0,5 Prozent. mehr…


07.04.2017

Jeder Wohnungseigentümer hat das Recht, sämtliche Abrechnungs- und Verwaltungsunterlagen einzusehen. Er darf von seinem Einsichtnahmerecht wiederholt Gebrauch machen, einen weiteren Miteigentümer und einen Rechtsanwalt hinzuziehen und auch Unterlagen einsehen, deren Ansprüche schon verjährt sind. Das hat das Landgericht Frankfurt/Main mit Beschluss vom 20. Juni 2016 (Az. 2-13 S 13/14)... mehr…


06.04.2017

Hausnummernschilder führen meist ein wenig beachtetes Dasein. Dabei sind sie nicht nur ein dekoratives Gestaltungselement, sondern vor allem eine wichtige Orientierungshilfe für Gäste und im Ernstfall auch für Notärzte und Feuerwehr. mehr…


05.04.2017

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen will und muss der Garten auf Vordermann gebracht werden. In Wohnungseigentumsgemeinschaften (WEG) sind dabei auch etliche rechtliche Besonderheiten zu beachten. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. mehr…


03.04.2017

Gäste aus der Zukunft bereicherten den Verbandstag von Haus & Grund Rheinland am Samstag gleich doppelt. Einerseits unterhielten die Science-Fiction-Helden von Star Wars die Teilnehmer. Andererseits gab der möglicherweise zukünftige Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) einen Ausblick auf seine Pläne für Wohnen und Wirtschaft nach der Landtagswahl. mehr…


29.03.2017

Angesichts rasant gestiegener Einbruchszahlen investieren die privaten Haus- und Wohnungseigentümer in Deutschland hohe Summen in die Verbesserung des Einbruchschutzes. Dabei ist es vor allem Aufgabe des Staates, die Bürger zu schützen. Haus & Grund begrüßt deswegen den Vorschlag von CDU/CSU, härtere Strafen für Einbrecher ins Gesetz zu schreiben. mehr…


29.03.2017

Ein Wohnhaus wird verkauft, im Kaufvertrag steht das Baujahr. Später stellen die Käufer jedoch fest: In Wahrheit war das Haus schon Jahre vorher bezugsfertig und die Vorbesitzer eingezogen. Kann man angesichts dessen verlangen, dass der Kauf rückgängig gemacht wird? Damit hat sich jetzt das Oberlandesgericht in Hamm beschäftigt und im Sinne des getäuschten Käufers geurteilt. mehr…


27.03.2017

Der Frühling ist da und lockt viele Menschen wieder in den Garten ihres Eigenheims. Doch dort warten um diese Jahreszeit nicht nur Sonnenstrahlen, sondern auch eine Menge Arbeit. Nicht jeder macht dabei alles selbst. Wer den Fachmann zu Hilfe nimmt, kann einen Teil der Kosten von der Steuer absetzen. Haus und Grund erklärt, wie der Fiskus an den Kosten beteiligt werden kann. mehr…


27.03.2017

In NRW wird aktuell so viel gebaut, wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr. Löst das die Probleme am Wohnungsmarkt? Die NRW.Bank sagt nein. Das Institut hat jetzt vorgerechnet, wie viele Wohnungen bis 2020 an Rhein und Ruhr gebaut werden müssten – und das sind weit mehr, als derzeit tatsächlich gebaut werden. Fehlendes Bauland ist nach Ansicht der Bank eine wesentliche Ursache des Problems. mehr…


24.03.2017

Die Betriebskostenabrechnung kann leicht zu Unstimmigkeiten zwischen Vermieter und Mieter führen. Damit es dazu nicht kommt, ist einiges zu beachten. Dürfen beispielsweise verschiedene Kostenpunkte auf der langen Liste von Betriebskosten in der Abrechnung zusammengefasst werden? Zu dieser Frage hat der Bundesgerichtshof jetzt in einem Urteil einen klaren Rahmen abgesteckt. mehr…


23.03.2017

Zwischen dem Anstieg der Einkommen und dem Wachstum der Immobilienpreise tut sich eine immer größere Kluft auf. Die Preise für Wohnraum steigen in den deutschen Großstädten viel schneller als die verfügbaren Einkommen der Menschen. Wohnen wird dadurch immer teurer. Auch im Rheinland zeigt sich der Trend – mit regionalen Eigenheiten. Eine neue Studie liefert Details. mehr…


22.03.2017

Die Fördermittel zur Erhöhung des Einbruchschutzes stoßen auf große Nachfrage – wir berichteten. Allerdings hatten sie bislang einen Haken: Wer Fördergelder bekommen wollte, musste mindestens 2.000 Euro investieren. Dabei ist wirkungsvoller Einbruchschutz nicht immer gleich so teuer. Der Bund reagiert jetzt darauf und passt die Förderbedingungen ab sofort an. mehr…


21.03.2017

Allzu viele Wohnungseigentümer kennen das Problem: Ärger mit der Verwaltung der Wohnungseigentumsgemeinschaft. Fehler in der Buchführung, Instandhaltungsstau, fehlende Abrechnungen – die Liste der möglichen Probleme ist lang und die Folgen sind teuer. Wie teuer, das hat jetzt eine Studie untersucht. Die Ergebnisse sind erschreckend – handelt jetzt die Politik? mehr…


20.03.2017

Die Zahl der Baugenehmigungen im Wohnungsbau steigt und steigt. Für das Land Nordrhein-Westfalen liegen jetzt erste Zahlen für das Gesamtjahr 2016 vor. Und die zeigen deutlich: Es wurden so viele Wohnungen genehmigt wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Besonders zugelegt hat der Ausbau im Bestand. Allerdings: Im bundesweiten Vergleich hinkt NRW ein wenig hinterher. mehr…


17.03.2017

Seit letztem November lag das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen auf Eis. Doch mit dem beginnenden Frühling kommt auch zwischen der Bundesregierung und den Verbänden der Immobilienwirtschaft wieder Tauwetter auf. Die Zusammenarbeit im Bündnis wird wieder aufgenommen – beide Seiten wollen gemeinsam Bauen, Wohnen und Klimaschutz unter einen Hut bringen. mehr…


16.03.2017

Eine Immobilie kaufen, um sie zu vermieten und eines Tages selbst einzuziehen – das machen viele Privatleute. Wenn die Zeit zur eigenen Nutzung gekommen ist, kündigen sie dem Mieter wegen Eigenbedarfs. Doch was, wenn das berechtigte Interesse an der Nutzung des Eigentums mit schwerwiegenden Interessen des Mieters kollidiert – beispielsweise, weil dieser ernsthaft krank ist? Damit hat sich der BGH... mehr…