NRW-Umweltminister Johannes Remmel besucht Bundesgolddorf Thier im Oberbergischen Kreis

Ehrenamtliches Engagement, ein lebendiges soziales und kulturelles Leben sowie erfolgreicher Arten- und Biotopschutz haben dem Dorf Thier im Oberbergischen Kreis zur Goldmedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" verholfen. Bei einem Besuch im Bundesgolddorf zeigte sich Umweltminister Johannes Remmel beeindruckt vom Einsatz der 1521 Einwohnerinnen und Einwohner für ihr Heimatdorf. Auf diese Auszeichnung macht Haus & Grund Rheinland aufmerksam.

Ehrenamtliches Engagement, ein lebendiges soziales und kulturelles Leben sowie erfolgreicher Arten- und Biotopschutz haben dem Dorf Thier im Oberbergischen Kreis zur Goldmedaille im Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" verholfen. Bei einem Besuch im Bundesgolddorf zeigte sich Umweltminister Johannes Remmel beeindruckt vom Einsatz der 1521 Einwohnerinnen und Einwohner für ihr Heimatdorf. Auf diese Auszeichnung macht Haus & Grund Rheinland aufmerksam.

"Der ländliche Raum in Nordrhein-Westfalen ist aktiv und lebendig. Das Dorf Thier zeigt uns beispielhaft, wie eine aktive Dorfgemeinschaft geschaffen und wie den Herausforderungen des ländlichen Raumes begegnet werden kann", so Remmel.

Der Verlust von Infrastruktur wie Supermarkt und Grundschule, die Bewältigung des demografischen Wandels oder der Erhalt von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum sind Fragestellungen, für die das Dorf Thier Projekte entwickelt und erfolgreich umgesetzt hat. Dazu gehören zum Beispiel ein von den Bürgerinnen und Bürgern eigenständig bürgerschaftlich geführtes Dorfgemeinschaftshaus sowie der zukünftige Dorfladen, der gerade von den Bürgerinnen und Bürgern umgebaut und eingerichtet wird.

Innovativ und erfolgreich ist auch der Verein „Noh Bieneen“ mit seinem Wohn- und Betreuungsangebot für Menschen mit Behinderung.

Thier wird Nordrhein-Westfalen im Jahr 2014 im Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis vertreten. Minister Remmel wünschte den Einwohnerinnen und Einwohnern dafür viel Erfolg.

Neben Thier haben im Bundeswettbewerb die Dörfer Füchtorf im Kreis Warendorf sowie Heid und Oberveischede im Kreis Olpe Silber und Vossenack im Kreis Düren Bronze erhalten.

zurück zum News-Archiv