NRW-Bauminister Groschek stellt sich einer Podiumsdiskussion auf Verbandstag in Solingen

Der Landesverband Haus & Grund Rheinland wird am Dienstag, 16. April 2013, ab 10 Uhr im Theater und Konzerthaus an der Konrad-Adenauer-Straße 71 in Solingen seinen jährlichen Verbandstag mit einem Festakt und der Fachausstellung „Markt der Möglichkeiten“ durchführen. Hierbei sind nicht nur Mitglieder sondern auch die Bürgerinnen und Bürger aus Solingen und Umgebung eingeladen, am Festakt und der Fachausstellung teilzunehmen.

Der Landesverband Haus & Grund Rheinland wird am Dienstag, 16. April 2013, ab 10 Uhr im Theater und Konzerthaus an der Konrad-Adenauer-Straße 71 in Solingen seinen jährlichen Verbandstag mit einem Festakt und der Fachausstellung „Markt der Möglichkeiten“ durchführen. Hierbei sind nicht nur Mitglieder sondern auch die Bürgerinnen und Bürger aus Solingen und Umgebung eingeladen, am Festakt und der Fachausstellung teilzunehmen.

Haus & Grund Rheinland hat 42 Ortsvereine und ist mit seinen insgesamt 75.000 Mitgliedern in NRW der mit Abstand größte und bundesweit der drittgrößte Landesverband in der Haus & Grund – Organisation. Haus & Grund Rheinland vertritt die Interessen von Haus- und Wohnungseigentümern, Vermietern sowie Kauf- und Bauwilligen gegenüber Politik, Gesellschaft und Medien.

Begrüßt werden die Gäste und Besucher u. a. durch den Vorsitzenden von Haus & Grund Rheinland, Prof. Dr. Peter Rasche, durch den Vorsitzenden von Haus & Grund Solingen, Wilfried Pistor sowie durch den Vorsitzenden von Haus & Grund Solingen-Ohligs, Max Schunke. Der Festakt wird zwei thematische Schwerpunkte haben. Der kommissarische Generalsekretär von Haus & Grund Deutschland, Dr. Kai Warnecke, befasst sich in seinem Vortrag über die neue Mietrechtsreform, die vom Bundestag beschlossen worden ist. Herr Dr. Warnecke nahm als Sachverständiger an den Anhörungen des Bundestages teil und kann so aus „erster Hand“ berichten, wie zukünftig Mietminderungen bei energetischen Modernisierungsmaßnahmen verhindert und Mietnomaden bekämpft werden können.

Höhepunkt ist dieses Jahr eine spannende Podiumsdiskussion zu immobilienrelevanten Themen, an der Michael Groschek (SPD), NRW-Landesminister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, Klaus Voussem (CDU), Landtagsabgeordneter und stellv. Vorsitzender des Ausschusses für Bauen und Wohnen des Landtages sowie Prof. Dr. Peter Rasche als Vorsitzender von Haus & Grund Rheinland teilnehmen werden. Sowohl Minister Groschek als auch Rechtsanwalt Voussem werden die Diskussion mit einem Impuls-Statement einleiten. In dem moderierten Streitgespräch werden die belastenden Maßnahmen gegen das Haus- und Wohnungseigentum durch Steuern und Abgaben wie der Grundsteuer, den SPD-Vorschlägen zur Mieterhöhungsbegrenzung und der Maklergebühren, die Kürzung der Eigentumsförderung und weitere Themen zur Sprache kommen. Den Zuhörern wird ebenfalls die Möglichkeit gegeben, Fragen zu stellen.

Der Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland, Ass. jur. Erik Uwe Amaya, wird den Geschäftsbericht über die Arbeit des Landesverbandes vortragen und insbesondere auf die Anhörungen zur Neureglung der Dichtheitsprüfung und der Einführung der Rauchmelderpflicht eingehen.

Am Rande des Festaktes gibt es den „Markt der Möglichkeiten“ für Fachanbieter aus Solingen und dem Rheinland rund um das Thema Immobilie. Banken, Versicherungen, Handwerker, Dienstleister und weitere Unternehmen werden ihre Produkte anbieten. Alle Aussteller erhalten in der sog. „Speakers´ Corner“ Gelegenheit, sich und ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Unternehmen, die Interesse haben, an der Fachausstellung teilzunehmen, können sich wenden an: Haus & Grund Rheinland, Tel. 0211 / 41 63 17 60, Fax: 0211 / 41 63 17 89, E-Mail: info@HausundGrund-Rheinland.de

zurück zum News-Archiv