Landesverbandstag am 5. April 2014 in Mönchengladbach - Podiumsdiskussion zur Bezahlbarkeit der Energiewende

Am Samstag, 5. April, veranstaltet der Landesverband Haus & Grund Rheinland seinen diesjährigen Verbandstag im Haus Erholung in Mönchengladbach. Ein Höhepunkt wird dabei die Podiumsdiskussion zur Bezahlbarkeit der Energiewende sein. Hier diskutieren unter anderem Ministerialrat Werner Lechner, zuständiger Referatsleiter für klimagerechtes Bauen und Wohnen, Klimaschutz- und Solarsiedlungen im NRW-Umweltministerium und der wohnungspolitische Sprecher der FDP, Holger Ellerbrock, miteinander.

Am Samstag, 5. April, veranstaltet der Landesverband Haus & Grund Rheinland seinen diesjährigen Verbandstag im Haus Erholung in Mönchengladbach. Ein Höhepunkt wird dabei die Podiumsdiskussion zur Bezahlbarkeit der Energiewende sein. Hier diskutieren unter anderem Ministerialrat Werner Lechner, zuständiger Referatsleiter für klimagerechtes Bauen und Wohnen, Klimaschutz- und Solarsiedlungen im NRW-Umweltministerium und der wohnungspolitische Sprecher der FDP, Holger Ellerbrock, miteinander.

Der Landesverbandstag von Haus & Grund Rheinland findet in diesem Jahr in Mönchengladbach statt. Ab 9 Uhr werden die Gäste im Haus Erholung (Johann-Peter-Boelling-Platz) auf dem Abteiberg mit einem Getränk empfangen. Beginnen wird der öffentliche Teil um 10 Uhr mit der Begrüßung und einem Lagebericht durch den Vorsitzenden von Haus & Grund Rheinland, Prof. Dr. Peter Rasche. Es folgen die Grußworte des Oberbürgermeisters der Stadt Mönchengladbach, Norbert Bude (SPD), sowie des Präsidenten von Haus & Grund Deutschland, Dr. Rolf Kornemann. Anschließend wird Verbandsdirektor Ass. jur Erik Uwe Amaya den Geschäftsbericht vortragen. Im Gegensatz zu den politischen Parteien kann Haus & Grund Rheinland in diesem Jahr einen erneuten Mitgliederzuwachs von 1,7 Prozent verbuchen und ist mit über 77.200 Mitgliedern der größte Landesverband der Haus & Grund – Organisation in NRW.

Auch in diesem Jahr wird eine Podiumsdiskussion das Highlight des Verbandstags darstellen. An der Diskussionsrunde nehmen Ministerialrat Werner Lechner, zuständiger Referatsleiter für klimagerechtes Bauen und Wohnen, Klimaschutz- und Solarsiedlungen im NRW-Umweltministerium, der Landtagsabgeordnete Holger Ellerbock (FDP) sowie Prof. Rasche als Vertreter von Haus & Grund Rheinland teil. Moderiert wird die Runde von Ralf Jüngermann, Redaktionsleiter der Rheinischen Post. Besonders spannend wird dabei die Frage der Finanzierung sein: Die Politik fordert einerseits Mietpreisbremsen und Neuregelungen bei der Maklergebühr, um Wohnen auf angespannten Wohnungsmärkten für große Teile der Bevölkerung bezahlbar zu machen. Andererseits wird angesichts des Klimawandels gefordert, dass Gebäude energetisch saniert und erneuerbare Energie mit Windkraft- und Solaranlagen gefördert werden. Die Diskussionsrunde soll Auswege aus diesem brisanten Spannungsfeld finden.

Weitere Informationen unter: http://www.hausundgrund-rheinland.de/verbandstag-2014/

zurück zum News-Archiv