Heimat beginnt in den eigenen vier Wänden

Haus & Grund Deutschland feiert seinen 132. Verbandstag in Hannover. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, sprach sich gegen die Mietpreisbremse und für eine Entlastung bei der Grunderwerbsteuer aus. Die anwesenden Eigentümer hörten es gerne. Darunter sind auch zahlreiche Vertreter des zweitgrößten Landesverbandes Haus & Grund Rheinland.

Hannover von oben: Aus der Hauptstadt von Niedersachsen sendet der Zentralverbandstag von Haus & Grund Deutschland ein starkes Signal für privates Eigentum und verantwortungsvolle Wohnungspolitik.

Haus & Grund Deutschland feiert seinen 132. Verbandstag in Hannover. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, sprach sich gegen die Mietpreisbremse und für eine Entlastung bei der Grunderwerbsteuer aus. Die anwesenden Eigentümer hörten es gerne. Darunter sind auch zahlreiche Vertreter des zweitgrößten Landesverbandes Haus & Grund Rheinland.

Hannover. „Die privaten Haus- und Wohnungseigentümer schaffen für sich, ihre Familien und ihre Mieter erfolgreich eine Heimat, in der wir gut und gerne leben. Eine verantwortungsvolle Wohnungspolitik muss diese Bürger zum Maßstab machen.“ Das sagte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke gestern beim Festakt anlässlich des 132. Verbandstages von Haus & Grund Deutschland in Hannover.

Vor den rund 1.100 Mitgliedern und Gästen im Hannover Congress Centrum warb Warnecke dafür, die privaten Eigentümer noch stärker als Partner zu sehen – für eine gute Wohnraumversorgung zu angemessenen Mieten und für ein lebenswertes Wohnumfeld. „Private Einzelvermieter bilden nicht nur quantitativ das Rückgrat des Mietwohnungsmarktes in Deutschland. Sie sind auch die Vermietergruppe, mit denen Mieter am zufriedensten sind und sorgen somit für einen stabilen Mietwohnungsmarkt“, unterstrich Warnecke.

Als Hauptredner in Hannover kommentierte der Bundestagsvizepräsident und stellvertretende Vorsitzende der FDP, Wolfgang Kubicki, pointiert die aktuelle Bundespolitik. Als bekennendes Haus & Grund-Mitglied geißelte er die Mietpreisbremse. Kubicki sprach sich für eine stärkere Wohneigentumsbildung aus. Doch statt neue Fördertöpfe zu schaffen, plädierte er für eine effektive Entlastung der Bürger beispielsweise bei der Grunderwerbsteuer. „Seien Sie sicher, ich stehe an Ihrer Seite, wenn es darum geht, für privates Eigentum zu kämpfen“, rief er abschließend den Haus & Grund-Mitgliedern zu.

zurück zum News-Archiv

Folgende Produkte der Haus & Grund Rheinland Verlag und Service GmbH könnten Sie interessieren:

Der Wohnungseigentümer

43.50 € * Inkl. 7.00 % MwSt.
Details

Rauchwarnmelder Pyrexx PX-1

29.99 € * Inkl. 19.00 % MwSt.
Details
* Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten